de | en | fr | it

Vorteile für Direktbucher

- Bestpreisgarantie

- Persönliche Beratung

- Flexibilität bei Spezialwünschen

- kostenloser Rodel- oder Mountainbikeverleih

- Verfügbarkeit am aktuellsten Stand

- Specials für Wiederkehrer

mehr Info

online RESERVIERUNG
Lade ...
unverbindliche ANFRAGE
Alp Art Hotel

A-6091 Götzens • Burgstraße 7
TIROL • AUSTRIA
Tel.: +43 5234 48010
info@alparthotel.at

Member of hotelgutscheine.com

Osteopathie - die Königsklasse unter den Therapieformen

Osteopathie ist mehr als eine Therapieform!

Sie ist eine ganzheitliche medizinische Methode und ist zuhause im Bereich der Komplementärmedizin. Entwickelt wurde die Osteopathie Mitte des 19. Jhdts. in den USA durch Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917). Er suchte nach Möglichkeiten Krankheiten erfolgreich ohne Medikamente oder Chirurgie zu behandeln und erkannte, dass Bewegungseinschränkungen von Körperstrukturen- und flüssigkeiten die Funktion des Körpers stören und letztendlich zu Krankheit führen.

Die OsteopathIn ist bestrebt störende Körperblockaden zu finden und mit manuellen Techniken aufzulösen, sodass die Lebensenergien wieder fliessen und der Körper wieder gesund werden kann. Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapieform, die als manualtherapeutische Methode (wie Maitland, Kaltenborn, Cyriax,...) im Rahmen der Physiotherapie oder einer ärztlichen Behandlung ihren Einsatz findet. Durch eine ausführliche Anamnese (Krankengeschichte), das begutachten der Körperfunktionen und Erfühlen von Spannungszuständen verschiedener Gewebearten durch die Hände wird ein Befund erstellt.

Die Therapie erfolgt anhand der wichtigsten Grundlagen der Osteopathie:

die Fähigkeit des Körpers zur Selbstheilung und Selbstregulation, das Funktionieren des menschlichen Körpers als eine Einheit, das Wechselspiel von Funktion und Struktur sowie die unbedingte Durchblutung und Versorgung der Gewebe.

Dieses ganzheitliche Konzept zeichnet sich durch den Zugang zu allen Systemen des menschlichen Körpers aus. Dabei werden zumindest drei Unterteilungen vorgenommen.

1. das strukturelle System beinhaltet den gesamten Bewegungsapparat wie Muskeln, Wirbelsäule, Gelenke, Sehnen und Bänder.

2. das viscerale System deckt die inneren Organe, ihre Aufhängungen am Bewegungsapparat, ihre Hüllen sowie deren Nerven und Blutversorgung ab.

3. das craniosakrale System steht für die Bewegung der Gehirnflüssigkeit, das Nervensystem, dessen Hüllen- die Hirnhäute- sowie deren Anheftung am Schädel (Cranium) und am Kreuzbein (Sakrum). Die freie Beweglichkeit aller Strukturen um ihre physiologischen (richtigen, gesunden) Achsen ermöglicht die Wiedererlangung der Gesundheit.